Amazon Payments ab sofort mit SNI Unterstützung

Amazon Payments ab sofort mit SNI Unterstützung

Einer unserer Kunden erhielt Heute folgende sehr interessante Rückmeldung von Amazon bzgl. der fehlenden SNI Unterstützung für Amazon Payments:

„Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Schwierigkeiten bezüglich der bisher für uns ungünstigen Zertifikat-Konfiguration gelöst haben.  Sie können nun also Amazon Payments mit dem kostenlosen Plugin installieren.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Henning Ellert
 
Henning Ellert | Launch Specialist
Amazon Payments Europe S.C.A. | 31-37 Rives de Clausen | L-2165 Luxembourg“

Amazon Payments und Shared Webhosting mit SNI SSL-Zertifikate – Hintergrund:

Bisher war für die Verwendung von Amazon Payments ein eigener Server bzw. mindestens aber eine eigene IP-Adresse notwendig, da Amazon sog. SNI Zertifikate (= mehrere Zertifikate unter einer IP Adresse) nicht unterstützte, was bei Shared Webhosting in der Natur der Sache liegt, da neben dem eigenen Shopware Hosting auch andere Kunden Instanzen auf dem Server laufen.

In Folge konnte Amazon bisher nicht automatisch das korrekte Zertifikat zuweisen. Ergebnis: Die Kundenadresse wurde nicht übermittelt.

Interpretiert man das Feedback seitens Amazon nun richtig, scheint die Verwendung von sog. SNI-Zertifikaten + Shared SSD Shopware Hosting ab sofort möglich zu sein!  Eine offizielle Bestätigung steht jedoch noch aus.